xxxxxx
Logo: VP Hennersdorf
wir Hennersdorfer
wir Hennersdorfer
Navigation
Logo VP-Hennersdorf
Aus der Gemeinde

Aus der Gemeinde

 
 
Sanierung der Güterwege. Bürgermeister Ferdinand Hausenberger macht sich selbst ein Bild von den laufenden Sanierungsarbeiten auf den Hennersdorfer Güterwegen.
Güterwege
Güterwege
Bürgermeister Ferdinand Hausenberger macht sich selbst ein Bild von den laufenden Sanierungsarbeiten auf den Hennersdorfer Güterwegen.
Bürgermeister Ferdinand Hausenberger macht sich selbst ein Bild von den laufenden Sanierungsarbeiten auf den Hennersdorfer Güterwegen.

Sanierung der Güterwege


Gemeinde investiert in das Wegenetz



In der letzten Woche wurde die Sanierung der Hennersdorfer Feldwege gestartet. Zwei Wege werden dabei komplett erneuert um diese für den landwirtschaftlichen Verkehr, aber auch für die zahlreichen Freizeitnutzer besser benutzbar zu machen. Gleichzeitig erfolgte auch die abschnittsweise Ausbesserung diverser Schadstellen im Wegenetz.

"Die beiden Wege die im heurigen Jahr komplett saniert werden sind wichtige Güterwege für die Landwirte aber auch beliebte Spazierwege für die Hennersdorfer Bevölkerung. Nachdem diese Wege bisher reine Erdwege waren, war die Nutzung bei schlechter Witterung mühsam", berichtet Bürgermeister Ferdinand Hausenberger.

ÖBB Baustelle hat Wege beschädigt

Durch den Ausbau der Pottendorferline und die Errichtung des Güterterminals Wien Süd wurde das Hennersdorfer Wegenetz durch Baufahrzeuge genützt und sehr in Mitleidenschaft gezogen. "Durch die ÖBB Baustellen erfolgten viele Fahrten auf unserem Wegenetz. Die ÖBB hat uns zugesichert, dieses nach Beendigung der Baustellen komplett zu sanieren, wir sind jedenfalls bestrebt, dass die ÖBB die Sanierung sehr zeitnah durchführt", gibt Vbgm Thaddäus Heindl bekannt.

Die Finanzierung erfolgt durch Eigenmittel der Gemeinde Hennersdorf und durch Fördermittel des Landes Niederösterreich.
Rückfragen:
Vbgm Mag Thaddäus Heindl
0664/544 71 40

Gemeinderatssitzung 13. März 2017



In der letzten Sitzung des Gemeinderates wurden 15 Tagesordnungspunkte behandelt und einstimmig von allen Gemeinderäten beschlossen.

Die wichtigsten Beschlüsse waren:
• Rechnungsabschluss 2016 • Radweg • Brücke Biedermannsdorferweg • Kanalbau • Förderung FF Hennersdorf • Neuer Server • Bausperre                         

  • Rechnungsabschluss 2016:
    Hier durften wir ein deutlich besseres Ergebnis als erwartet dem Gemeinderat vorlegen. Im ordentlichen Haushalt erwirtschaftete die Gemeinde einen Überschuss von rund EUR 230.000,-. Dieser wird zu großen Teilen durch ein gestiegenes Kommunalsteueraufkommen (Baustelle der ÖBB), höheren Ertragsanteilen, aber auch durch Einsparungen verursacht.
  • Radweg:
    Auftragsvergabe der Planungsarbeiten eines Radweges vom Hennersdorfer Bahnhof bis Vösendorf.
  • Brücke Biedermannsdorferweg:
    Nach langen Verhandlungen mit den ÖBB ist es gelungen, die bereits genehmigte Brücke des Biedermannsdorferweges über die Pottendorferlinie deutlich abzuflachen. Die Gemeinden Hennersdorf und Biedermannsdorf werden sich mit jeweils EUR 10.000,- an den Mehrkosten dieser Variante beteiligen. (Siehe Beitrag Güterwegbrücke)
  • Kanalbau:
    Bau und Sanierungsarbeiten in der Gartengasse und der R. Österlegasse wurden zum Preis von EUR 119.603,- brutto an den Bestbieter vergeben.
  • Förderung FF Hennersdorf:
    Für das Jahr 2017 wurde die Förderung für die FF Hennersdorf auf EUR 15.000,- aufgestockt.
  • Neuer Server:
    Für das Gemeindeamt wird ein neuer Server angekauft.
  • Bausperre:
    Die Bausperre wird um ein Jahr, bis zur Fertigstellung der neuen Bebauungspläne, verlägert.
Vbgm Mag Thaddäus Heindl


Bürgermeister Ing Ferdinand Hausenberger (rechts) und Vbgm Mag Thaddäus freuen sich über die ersten Nutzer des neuen Servicekanals der Gemeinde Hennersdorf.
Bürgermeister Ing Ferdinand Hausenberger (rechts) und Vbgm Mag Thaddäus freuen sich über die ersten Nutzer des neuen Servicekanals der Gemeinde Hennersdorf.

12. März 2017 / WhatsUp in Hennersdorf?


Gemeinde Hennersdorf startet WhatsApp Service



Das Service für den Bürger wird in Hennersdorf großgeschrieben. Um die Servicequalität noch weiter zu verbessern wurde nun ein eigenes WhatsApp Service gestartet. Dieses versorgt ab sofort die Gemeindebürger laufend mit aktuellen Informationen, die für das Leben in Hennersdorf notwendig sind. Sei es die Erinnerung an die Müllabfuhr, die Altpapiersammlung, oder aber auch Veranstaltungen die im Ort stattfinden.

Service für weite Teile der Bevölkerung

Mit den neuen WhatsApp Kanal kann eine deutlich größere Bevölkerungsgruppe erreicht werden als mit Facebook oder anderen sozialen Medien, ist man sich am Gemeindeamt sicher.

"Wir haben lange darüber nachgedacht, wie wir die Servicequalität und den Informationsfluss für unsere Bürger verbessern können. Ich bin davon überzeugt, dass unser neues WhatsApp Service ist das richtige Mittel um Hennersdorferinnen und Hennersdorfer aller Altersklassen zu erreichen. Ich freue mich auf eine intensive Nutzung unseres neuen Dienstes", so Bgm Ing Ferdinand Hausenberger.

Vorreiter unter den Gemeinden

"Wir sind mit unserem neuen Service eine der ersten Gemeinden in Österreich die dieses Service anbieten und sind damit am Puls der Zeit. In der derzeitigen ersten Ausbaustufe geben wir wöchentlich einen Newsletter heraus, ein weiterer Ausbau ist möglich.", berichtet der Projektleiter Vbgm Mag Thaddäus Heindl über das neue Service.

Weitere Ausbauschritte könnten ein Unwetterwarndienst oder auch die Anforderung von individuellen Informationen durch die einzelnen Nutzer sein. "Wir geben unserem Dienstleister laufend Feedback und deponieren unsere Wünsche an zusätzlichen Möglichkeiten dieses Tools", so Vbgm. Heindl
 

designed by wilang
close